Gesundheit
Kommentare 4

Die Herzfrequenzvariabilität: Schlüssel zu innerem und äußerem Glück:

(Für den ganzen Artikel bitte auf das Bild klicken) Während man früher einfach den Puls ermittelte und aus seiner Geschwindigkeit versuchte, Rückschlüsse auf die Gesundheit zu gewinnen, ist man heute einen großen Schritt voraus. Heute heißt das Zauberwort: Herzfrequenzvariabilität.

Doch lassen Sie sich nicht von dem komplizierten Begriff abschrecken. Dahinter verbirgt sich nämlich ein Geheimnis, das Ihnen helfen kann, in kürzester Zeit viel mehr Harmonie in Ihrem Leben zu erleben. Und das ist lang nicht alles. Wenn Sie sich ein wenig mit Ihrer persönlichen Herzfrequenzvariabilität zu beschäftigen beginnen, werden Sie schnell entdecken, dass sie für Sie den Schlüssel zu tiefer Entspannung, mehr Lebensfreude, erhöhter Kreativität und vor allem der beste Schutz gegen hohen Blutdruck, Herzinfarkt, Krebs, Schlaganfall und vielen anderen Krankheiten darstellt.   Kurz gesagt: Eine hohe Herzfrequenzvariabilität ist nicht nur Ihr bester Lebensretter, sondern auch Ihr persönlicher Garant für ein freudiges und erfülltes Leben.   Glauben Sie, ich verspreche zuviel? Warten Sie`s ab.

Der Killer Nummer 1:

Kennen Sie die wichtigsten Todesursachen? Sie heißen:  – Herzinfarkt – Schlaganfall, und – Krebs   Allerdings ist diese Aussage nicht ganz korrekt. Eigentlich müsste es heißen: DIE wichtigste Todesursache, zumindest in den „zivilisierten“ Ländern (die sich zumindest dafür halten) ist: STRESS! Soll heißen: Wenn wir keinen Stress empfinden würden, wäre die Wahrscheinlichkeit, an den oben genannten Krankheiten zu erkranken annähernd NULL!  Kaum zu glauben – aber wahr. Haben Sie genau gelesen? ich habe geschrieben: „Wenn wir keinen Stress empfinden würden“ und nicht: „wenn wir keinen Stress haben würden“ Zwischen diesen beiden Aussagen liegen nämlich Welten. Doch dazu später mehr.   Von Natur aus sind wir Menschen so angelegt, dass wir eigentlich mindestens 120 Jahre alt werden könnten.  Und dabei sogar bis ins hohe Alter voller Lebensfreude und Kreativität sein sollten. Immer wieder gibt es Untersuchungen über Menschengruppen, die auffallend alt werden. Die unterschiedlichsten Gründe werden dafür genannt – je nachdem, was der Autor gerade verkaufen möchte. Mal sind es die speziellen Mineralien aus dem Hochgebirge, die spezielle Wasserqualität oder eben der spezielle Tee. Wundermittel gibt es viele. Doch selten wird der wichtigste Punkt überhaupt genannt. Diese Menschen haben entweder sehr wenig Stress – oder aber sie haben gelernt, erfolgreich damit umzugehen. Ich hatte einmal eine 84 jährige Klientin. Diese Frau hat als Flakhelferin den Krieg mit erlebt. Also brauchen wir ihr von Stress nichts zu erzählen. Und doch hatte diese Frau eine Ausstrahlung, Vitalität und Lebensfreude, dass es einfach nur schön war. Und bis auf ein paar kleine Wehwehchen, war sie einfach nur gesund und fit. Wenn Sie weiter lesen, werden Sie das Geheimnis der alten Dame herausfinden. Chronischer Stress – und wer ist heute nicht davon betroffen? – zerstört langfristig unser Immunsystem und wirkt sich extrem schädlich auf unser Hormon- und Herz-Kreislaufsystem aus. Aber es gibt einen Weg, diesen Stress loszuwerden. Das Ergebnis wird sein, dass Sie sich entspannter, emotional gelassener, mental fitter, und gesundheitlich um ein vielfaches stabiler fühlen werden. Natürlich werden Sie sich nicht nur so fühlen sondern es auch sein. Und das ist sogar messbar. ___________________________________________________________________________________________________________________ Keine Zeit mehr zum weiter lesen? Tragen Sie sich hier ein und erhalten Sie ca. einmal monatlich weitere hochbrisante Informationen rund um Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden (natürlich kostenlos!):

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

4 Kommentare

  1. Jutta Fürst sagt

    Es war toll,es zu lesen.Vieles war mir bekannt,doch die Tao- übung gefällt mir sehr gut. Werde es gleich umsetzen.

  2. thomas funke sagt

    lieber andreas

    obwohl ich glaube, ruhig zu sein,
    merkte ich nach wenigen sekunden bereits, daß ich ruhiger wurde,
    nachdem ich einen finger sanft auf das herz gedrückt hatte.
    gesteigert wurde der erfolg über den zweiten finger.
    sensationell, danke.
    thomas funke

  3. Stefanie Wilmar sagt

    Hallo Andreas, vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für die ausführliche Erklärung bezgl. der 2 Punkt Methode… Ich war mir zwischenzeitlich nicht immer sicher, ob ich das auch wirklich „richtig“ mache…Ich stehe zwar noch ziemlich am Anfang, aber die beruhigende Wirkung stellt sich wirklich immer sofort ein :-))) Danke!! Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meinen Namen, E-mail und Webseite in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.