Übernatürliche Kräfte – werde unsichtbar und sieh, was passiert

Lerne jetzt, wie Du Dich unsichtbar machen kannst. Du glaubst nicht, dass das funktioniert? Schau das Video an. Probiere es aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es Unsichtbarkeit wirklich?

In diesem Beitrage möchte ich Dir einige spannender Beispiel aufzeigen, die die Fähigkeit sich unsichtbar zu machen beweisen. Sie zeigen Dir Einsatzgebiete, von denen Du vielleicht auch profitieren kannst. Ich bin wirklich erstaunt, wie viele Menschen bereit Erfahrungen damit gemacht haben, sich unsichtbar zu machen. 

Im ersten Teil der des Themas sagte ich bereits, daß eine wichtige Voraussetzung für die Unsichtbarkeit die Fähigkeit ist, dass Du Dich mit Deinem höchsten Selbst verbindest. Dazu habe ich eine kurze, kostenlose und sehr wirkungsvolle Meditation ‚Reise zu Deinem höchsten selbst‚ entwickelt. Sie ist die Voraussetzung für die Fähigkeit sich wirklich unsichtbar machen zu können. Und auch für viele weitere übernatürliche Fähigkeiten. 

Wußtest Du eigentlich, dass Unsichtbarkeit sogar auf gesundheitliche Probleme hinweisen kann? Diese Form von Unsichtbarkeit könnte ein Indiz auf eine vorhandene oder zukünftig entstehende Schilddrüsenproblematik sein. 

Die Fähigkeit, Dich unsichtbar zu machen kann sogar Dein Leben retten. 

Tatsächlich beherrschen viele Menschen diese Fähigkeit bis zu einem gewissen Grad, und zwar ganz unbewußt. Befindest Du Dich in einer Umgebung, in der Du Dich nicht wohl fühlst, zum Beispiel in einem engen Fahrstuhl oder in einer großen Menschenmenge oder ein dicht besetzter Zug. Stell Dir einfach vor, Du sitzt in einem dicht besetzten Abteil, indem eine pöbelnde Hörde alkoholisierter Ihr Unwesen treibt. Was machen die meisten Menschen in einer solchen Situation? Sie schlagen die Augen nieder. Sie wollen auf keinen Fall Aufmerksamkeit erregen. Dies ist allerdings nur bedingt effektiv. Derjenige, der die „Reise zum Selbst“ beherrscht und sich auf seine Unsichtbarkeit einstellt, hat in einer solchen Situation eindeutige Vorteile. 

Mir sind glaubhafte Geschichten von Menschen bekannt, die sich regelmäßig durch gefährliche Gebiete bewegen, ohne jemals belästigt worden zu sein. Es gibt Frauen, die aktiv bedroht wurden, und diese akute Gefahr durch diese Technik entschärfen konnten.

Dennoch solltest Du die Gefahr niemals bewußt herausfordern, um Deine übernatürlichen Fähigkeiten einmal zu testen. Natürlich habe ich das schon einmal getan, und es ist gehörig misslungen. Nicht das es nicht funktioniert hat, sondern, dass ich die Gefahr bewußt herausgefordert hatte. Aufgrund meiner mentalen Programmierung kam ich noch einmal glimpflich davon. Daher begib Dich nicht bewußt in Gefahr!

Vielleicht hast Du Dich bereits gefragt, warum Yogis sich mit einer solche Technik beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Meinen Namen, E-mail und Webseite in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.

Verpasse keinen Artikel und erhalte bevorzugten Zugang zu Insiderinformationen, zum Thema
„Ein befreites Leben führen“