QuantumDiamond Training

Oft werde ich von meinen Klienten gefragt, ob man mit der Quantenheilung, Matrix Energetics, QuantumTao diese oder jene Krankheit heilen kann. Lassen Sie es mich einmal so erklären: In der Theorie ist alles möglich.

 

Zellbiologen behaupten, dass der Mensch in der Lage ist, 400 Jahre alt zu werden, ohne zu altern. Soweit die Theorie. Ganz praktisch gesehen befinden wir uns auf dem Weg, unsere Grenzen immer weiter auszuloten. Und Sie sollten davon ausgehen, dass alles möglich ist.

Ich kann Ihnen nicht versprechen, Ihre Krankheiten zu heilen. Aber von einem bin ich wirklich überzeugt: Wenn Sie den QuantumDiamond Weg gehen, so können Sie Ihr Herz heilen. Das verspreche ich Ihnen!  

Neueste wissenschaftliche Untersuchungen gehen davon aus, dass fast alle Krankheiten durch inneren Stress erzeugt werden. Unser Immunsystem – von diesem Stress befreit – ist wiederum in der Lage, fast alle Krankheiten zu heilen. Heilen wir also unser Herz, dann befreien wir uns von unserem Stress.

Haben wir unseren Stress geheilt, dann ist das Immunsystem befreit, voll und ganz in Aktion zu treten. Nicht selten geschehen dann dabei wunderbare Heilungen.  

Und was hat das alles mit dem QuantumDiamond Training zu tun? Jahrzehntelang habe ich mich mit den unterschiedlichsten Heilmethoden beschäftigt. Angefangen von heilender Nahrung über die klassische Homöopathie und viele andere Ansätze, bin ich schließlich bei der Quantenheilung angelangt.

Wenn auch immer wieder die größten Versprechungen gemacht werden, habe ich doch viele Rückmeldungen von Menschen erhalten, die auch mit Matrix Energetics und den anderen Techniken dieses Bereichs nicht wirklich weiter gekommen sind. Also machte ich mich weiter auf die Suche. Wo war das fehlende Puzzleteilchen?

Da ich seit über 20 Jahren Seminare gebe und besuche wurde mir schnell klar, dass die größte Herausforderung immer wieder darin liegt, inneren Frieden zu finden. Auf einem Seminar kommen wir schnell in die Liebe, sind mit uns und anderen im Frieden. Doch kaum wieder zu Hause, haben wir unsere Lektionen schnell wieder vergessen. Da ist dann wieder der Alltagsstress, die Sorgen, der unliebsame Nachbar, die nervende Arbeits- kollegin und so fort. Doch die schlimmsten Feinde lauern tief in unserem Inneren.

Einmal unterhielt ich mich mit einer Teilnehmerin des QuantumDiamond Trainings. Diese Frau würde ich als wirklich spirituell bezeichnen. Sie beherrscht die Quantenheilung wirklich hervorragend und schilderte immer wieder wahrhaft wundervolle Erfahrungen. Und doch kam sie in einem Lebensbereich einfach nicht weiter. Sie lebt ständig von der Hand im Mund und egal, wieviel sie auch “quantelte” – nichts geschah. Im Rahmen einer bestimmten Lektion QuantumDiamond Trainings wurde mir dann klar, dass sie noch sehr viel Groll mit sich herum tragen musste. Sie verneinte das zunächst vehement. Nach unserer Sitzung wurde ihr auf einmal klar, dass sie eine regelrechte tickende Zeitbombe war, die unglaublich viel Wut und Hass mit sich herum trug. Mit der Heilung dieser tief verborgenen Gefühle – die sich kaum ein Mensch freiwillig eingesteht, konnten nun die Weichen für ein völlig neues Leben gestellt werden.  

 

An solche Dinge kommen Sie nicht während eines Wochenend-Seminars heran. Und das war dann auch die Geburt des QuantumDiamond Trainings. Dieses Training hilft den Teilnehmer Schritt für Schritt ihr Herz zu spüren und zu heilen. Es ist ein sehr anspruchsvolles Training und dauert ein ganzes Jahr.  

 

Wie ist das ganze aufgebaut? Rein organisatorisch ist es so, dass die Teilnehmer vorab ein Seminar in Quantenheilung besucht haben müssen. Es ist zwar keine Bedingung, eines meiner Seminare zu besuchen, erleichtert aber die Sache, da wir dann einfach eine gemeinsame Sprache sprechen. Die Schulungseinheiten werden in Form von Emails verschickt, die eine Lektion für 1 – 2 Wochen enthalten. So spart der Teilnehmer enorme Fahrt- und Übernachtungskosten.  

 

Aber gibt es denn dann auch eine Betreuung für die Teilnehmer? Selbstverständlich gibt es die. Sie werden auf keinen Fall alleine gelassen. Ich sage es immer so: Das Leben der Teilnehmer mit seinen ganz individuellen Herausforderungen ist das Klassenzimmer. Jeder steht an einem anderen Punkt. Die Lektionen helfen den Teilnehmern nun, die Herausforderungen ihres alltäglichen Lebens zu bewältigen. Deshalb sind sie auch kurz gehalten. Man kann sie sehr leicht in den Alltag integrieren.  Und nicht selten geben mir die Teilnehmer Rückmeldungen im Sinne von: „Genau diese Lektion brauchte ich jetzt am allermeisten. Sie hat mir durch diese Schwierigkeiten perfekt hindurch geholfen.“

 

Genau so soll es sein.   Dazu kann jeder Teilnehmer jederzeit persönliche Telefoncoachings mit mir zu besonderen Konditionen vereinbaren. Und außerdem gibt es noch ein virtuelles Klassenzimmer im Internet. Hier treffen sich Anfänger und alte Hasen. Und es ist wunderschön zu sehen, wie die alten Hasen, sich oft lange über das Jahr hinaus hier aufhalten, sich selbst weiter entwickeln und  den Neuanfängern unter die Arme greifen. Die machen das meist schon so gut, dass ich mich da oft locker zurück halten kann.  

 

Das klingt ja alles sehr spannend. Was in etwas wird denn während dieses Jahres vermittelt?

 

Den Teilnehmer erwarten etwa 40 Lebenslektionen. Einiges davon wird ihm vielleicht sogar bekannt vorkommen. Das Entscheidende ist jedoch, dass wir raus aus der Theorie und rein in die Praxis kommen wollen. Es wurden ja schon unzählige gute Bücher zu den Themen des Lebens geschrieben. Dort steht dann drin, was man alles tun und lassen sollte, um endlich ein gutes und erfolgreiches Leben zu führen.

Doch meist wissen wir nicht, wie wir das in der Praxis umsetzen sollen.

Deshalb besteht das QuantumDiamond Training zu 50% aus Theorie und zu 50% aus Praxis. Es beginnt mit einer ganz simplen Bestandsaufnahme: Wo bin ich und wo will ich eigentlich hin?

Der zweite Teil der Frage stellt für viele Teilnehmer eine enorme Herausforderung dar. Deshalb sind für diesen Part auch ganze vier Wochen vorgesehen. Wenn man sein Ziel kennt, findet man auch seinen Weg. Viele Menschen suchen einen Weg, ohne vorher ihr Ziel festgelegt zu haben.   Dann geht es zum Beispiel darum, das innere Kind zu heilen. Die meisten Mensch wissen inzwischen, dass es so etwas wie ein inneres Kind gibt. Aber es gibt nicht nur ein inneres Kind, sondern ganz viele. Der Teilnehmer lernt, anhand einer schwierigen Lebenssituation sofort das individuelle Kind, um dass es sich hier gerade handelt, zu erkennen und zu heilen. Dafür braucht es keinen Therapeuten. Nur ein offenes Herz. Es gibt einige Lektionen, die einen innerhalb von wenigen Sekunden in einen tiefen inneren Frieden führen können. Und ein weiterer großer Teil ist der Erweiterung des Bewusstseins gewidmet. Hierbei kann der Teilnehmer völlig neue Bewusstseinserweiternde Erfahrungen machen, die ihm bisher unvorstellbar waren.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Meinen Namen, E-mail und Webseite in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere.