Allgemein, Erfolg, Spiritualität
Schreibe einen Kommentar

Hör auf die Stimme…

oder: Die Erleuchtung im Dampfbad.

Kennen Sie das? Sie haben eine Frage im Kopf, oder Sie bewegen irgend etwas in Ihrem Herzen. Auf einmal fällt Ihr Blick auf einen Schriftzug, eine Szene im Park, oder eine Wolkenformation, die Ihnen auf einmal die Antwort liefert. Die Antwort kann von überall her kommen. Allein Ihre Offenheit entscheidet darüber.

Ich persönlich hatte solche Erlebnisse schon öfter mit Radiomusik. Der Sänger, die Band scheint in diesem Moment nur für einen selbst zu spielen. Manchmal erhält man regelrecht eine Antwort, manchmal jedoch scheint die Musik ganz speziell die Stimmung wiederzugeben, in der man sich gerade befindet.

So erging es mir vor einigen Tagen, als ich mich auf dem Weg in die Sauna befand. Ich suchte intensiv eine Antwort, wie ich mich in einer bestimmten Situation verhalten sollte. Da spielte im Radio auf einmal das Lied: „Hör auf die Stimme…“ von Nina Carvalho

Da ich in dieser Musikrichtung nicht allzusehr bewandert bin, hatte ich dieses Lied bis dahin noch nie gehört. Aber der Satz „Hör auf die Stimme“ erweckte meine Aufmerksamkeit. Ich bekam den deutlichen Impuls, doch einmal genauer hinzuhören. „Hör auf die Stimme“

Der Text besagt ganz einfach: Wenn Du einmal nicht mehr weiter weißt, dann hör auf die Stimme. Sie ist immer da. Welch heiliges Lied! Wirklich erstaunlich. Und dann passierte ein wirklich interessanter Prozess.

Mein Verstand fing sofort an, zu arbeiten: „Okay, ich soll auf die (für mich natürlich göttliche) Stimme hören. Die hat ja bekanntlicherweise Antworten auf alle Fragen. Ich brauche also nur Gott zu fragen, und der wird mir dann schon antworten. Also fragte ich: „Wie soll ich mich verhalten?“ Und ich hörte hin. Sie kennen das: Alles passiert – aber keine Antwort. Also fragte ich noch einmal und noch einmal. Doch immer wieder nur: Keine Antwort. Okay, wahrscheinlich ist meine Anbindung nach oben einfach nicht gut genug.

Oder vielleicht ist die Leitung gerade überlastet,  ich hänge, mal wieder,  in der Warteschleife, Telefonrechnung nicht bezahlt? Wer weiß? Die gewünschte Antwort jedoch wollte sich einfach nicht einstellen. Sicher haben Sie das auch schon oft genug erlebt.

Ich war frustriert. Aber der Song ging mir nicht mehr aus dem Ohr. „Hör auf die Stimme.“ Ich fand es einfach gut, öfter einmal daran erinnert zu werden. Also nahm ich mir fest vor, mir das Lied zu besorgen – nach der Sauna. 

Und wie das dann mit einem Ohrwurm so ist, ging mir der Satz: „Hör auf die Stimme“ nicht mehr aus dem Kopf.

Mein Weg führte mich zunächst in die Dampfsauna. Ich beobachtete die farblich wechselnde Deckenbeleuchtung – großspurig „Farbtherapie“ genannt. Nur weil die Farben alle paar Sekunden lang wechseln, ist das ja wohl noch keine Farbtherapie. So ein Unsinn. „Hör auf die Stimme“. „Es sieht aus, wie ein Sternenhimmel – nett“. „Hör auf die Stimme“. „Okay, ich werde auf die Antwort warten. Sie wird bestimmt kommen. Ich bin jetzt bereit zuzuhören.“ – „Hör auf die Stimme.“ „Immer noch keine Antwort“ – „Moment mal – was mach ich hier eigentlich?“

„Der Auftrag heißt lediglich: „Hör auf die Stimme“ – mehr nicht. Da geht es nicht um: „Hör auf die Antwort“ Und wie klingt eigentlich die göttliche Stimme, die göttliche Antwort?“

Eigentlich wollte ich die ganze Zeit eine Antwort, die ich mit dem Verstand erfassen könnte. Eigentlich wartete ich nur darauf, dass eine (tiefe Baß-)stimme mir einflüsterte, was ich zu tun hätte. Doch das würde bedeuten, dass nicht mehr die göttliche Gegenwart zu mir spricht – sondern nur mein eigener Verstand.

Wer oder was ist denn eigentlich diese göttliche Stimme? Ist es ein Engel, der – mit angenehmer Frauenstimme – zu mir spricht: „Andreas, du Lieber, erst tust Du das und dann das und dann anschließend…“ So ein Unsinn!

Wer oder was ist die göttliche Präsenz? Sie ist die Ewigkeit und die absolute Stille. Das große Nichts. Nicht mehr – aber auch nicht weniger.

Also, wie lautet der Auftrag? „Hör auf die Stimme- PUNKT“. Gesagt, getan. Somit konzentrierte ich mich – während die Temperatur im Dampfbad um mich herum langsam anstieg – einfach nur noch auf die Stimme. Ich lauschte auf die Stille in mir. Ich hörte auf, auf eine Antwort in der Zukunft zu warten. Denn egal, ob die Antwort in 3 Stunden, 3 Minuten oder 3 Sekunden kommen würde, mein Fokus läge dabei ja immer auf der Zukunft. Doch die göttliche Präsenz kennt keine Zukunft! Es gibt keine Zukunft, keine Vergangenheit, kein: verhalt Dich in drei Stunden mal so oder so.

Alles, was es gibt, ist nur das ewige JETZT. 

Wau! Das ist eine Erkenntnis! Gesagt getan! „Hör auf die Stimme“. Ich tat nichts anderes mehr, als nur noch auf die Stimme zu hören. Ich konzentrierte mich, dampferzeugenderweise, nur noch auf die Stille. Der bunte Sternenhimmel änderte weiterhin seine Farben. Doch plötzlich veränderte sich etwas. Mein Blick bekam eine neue Tiefe. Die Farben begannen zu verschwimmen, und meine Mundwinkel dockten an den äußeren Augenwinkeln an. 

Da war sie auf einmal – die pure Glückseligkeit. Und alles, was es zu tun gibt ist: „Hör auf die Stimme“. Plötzlich braucht es keine Antwort mehr. Warum sich jetzt Gedanken für etwas in der Zukunft machen?

Ich kam aus dem Lächeln nicht mehr heraus, pure Glückseligkeit ergriff Besitz von mir. Aller Zweifel war plötzlich verflogen und mit ihm alle Fragen und alle Unsicherheiten. 

Ich glaube, ich war noch nie so lange in der Dampfsauna und es war auch gut, dass ich alleine dort war, andere Anwesende hätten sich womöglich über mein plötzlich breites Grinsen ziemlich gewundert. 

Und deshalb kann ich nur empfehlen, diesen Satz öfter einmal mit in den Tag zu nehmen

„Hör auf die Stimme!“ Es gibt kaum eine einfachere Art, sich mit der göttlichen Führung zu verbinden. Warten Sie nicht auf Antwort. Begnügen Sie sich einfach damit, auf die Stimme in Ihnen zu hören. Einfach nur hören. Achten Sie auf die Stille in sich – und beobachten Sie, was geschieht.

Ich wünsche Ihnen wundervolle Erfahrungen!

P.S.: Einige Stunden später entwickelte sich die besagte Situation in friedvoller und entspannter Weise. 


Erhalten Sie einmal monatlich die kostenlosen QuantumNews mit aktueller Lebenshilfe. Keine Werbung, kein Spam, keine Datenweitergabe. Nur die Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, ein besseres Leben zu führen. Tragen sie sich jetzt unverbindlich ein: 


Quantenheilung in der Paarberatung

Leitungswasser in edles Quellwasser verwandeln

„Wirre“ Rede von Gabriele Pauli…  – etwas zu nachdenken

The following two tabs change content below.

Andreas Frenzel

Neueste Artikel von Andreas Frenzel (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.